Ab Mittwoch, 13. Juli 2022, können Frauen in den ersten Wochen nach der Geburt eine neu geschaffene Anlaufstelle aufsuchen. In den Wochenbettambulanzen Freilassing und Anger-Aufham stehen Hebammen aus der Region Müttern für Fragen rund um das neue Leben mit Kind zur Verfügung. Weitere Wochenbettambulanzen starten in Traunstein und Trostberg.

In den ersten zwölf Wochen nach der Geburt – im sogenannten Wochenbett – haben gesetzlich versicherte Frauen Anspruch auf Betreuung durch eine Hebamme. Diese begleitet und berät die Familie in deren ersten gemeinsamen Wochen. Hierfür besucht sie die Mutter und Kind normalerweise zuhause, anfangs täglich, später je nach Bedarf mehrmals wöchentlich.

Aufgrund ihrer hohen Auslastung fällt es den Hebammen im Landkreis Berchtesgadener Land zunehmend schwerer, der hohen Nachfrage nach Wochenbettbetreuung nachzukommen. Dies kann zur Folge haben, dass Mütter bzw. Familien keine Hebamme zur Betreuung finden und trotz Beratungsbedarf auf sich allein gestellt sind. Mit dieser Situation sehen sich auch die örtlichen Beratungsstellen für Schwangerschaftsfragen immer öfter konfrontiert.

Die neuen Wochenbettambulanzen möchten diesem Problem künftig entgegenwirken und durch diese unterstützende Anlaufstelle mehr Versorgungssicherheit bieten. Frauen können mit ihren Säuglingen die Wochenbettambulanzen aufsuchen, wenn sie dringende Fragen zum neuen Alltag mit ihrem Kind haben – beispielsweise zum Stillen, Schlafverhalten, zur Nabelpflege oder Wundheilung nach der Entbindung.

Das Angebot der Wochenbettambulanzen soll und kann Hausbesuche durch Hebammen nicht ersetzen, doch ermöglicht es einen kurzfristigen Zugang zu Hebammenhilfe. Es richtet sich an Wöchnerinnen in den Landkreisen Berchtesgadener Land und Traunstein, insbesondere an diejenigen, die keine Hebamme für die persönliche, aufsuchende Betreuung gefunden haben oder deren Hebamme z. B. erkrankt oder im Urlaub ist.

Terminvereinbarung erforderlich
Die Wochenbettambulanzen können nur nach vorheriger Terminvereinbarung über die Internetseite www.hebammen-ts-bgl.de aufgesucht werden. Hier werden alle Wochenbettambulanzen mit Adresse, Terminbuchungsmöglichkeit und weiteren nützlichen Informationen dargestellt. Eine telefonische Terminvereinbarung ist nicht möglich. Die Kosten werden im Rahmen des gesetzlichen Anspruchs auf Wochenbettbetreuung von den Krankenkassen übernommen. Für akute medizinische Bedarfslagen sind die Wochenbettambulanzen jedoch nicht die richtige Anlaufstelle – in solchen Fällen ist entsprechende ärztliche Hilfe aufzusuchen.

Die Wochenbettambulanz im Landkreis Berchtesgadener Land wird ab Mittwoch, 13. Juli 2022, im wöchentlichen Wechsel in Freilassing (donnerstags) und in Anger-Aufham (mittwochs) angeboten und von den Hebammen Katja Halk, Barbara Kellner, Sindy Kienberger, Elisabeth Krenn, Regina Mühlbauer und Marie-Theresa Sprinzing betrieben.

Dass der Startschuss nach intensiven Vorbereitungen nun erfolgt, freut alle Beteiligten. Die neuen Anlaufstellen wurden von den Hebammen aus der Region in Zusammenarbeit mit der Netzwerkstelle Hebammenversorgung und den Landkreisen Berchtesgadener Land und Traunstein, vertreten durch die Gesundheitsämter und die Geschäftsstellen der Gesundheitsregionenplus, entwickelt.

Die bereits im Jahr 2019 eröffnete Netzwerkstelle Hebammenversorgung BGL-TS und die jetzt startenden Wochenbettambulanzen werden durch die Regierung von Oberfranken mit Mitteln des Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege sowie der Landkreise Berchtesgadener Land und Traunstein gefördert.

Diese Artikel könnten sie auch noch interessieren:

Öffnungszeiten Rathaus Anger
Hier finden Sie alle Ansprechpartner der Gemeinde Anger. Öffnungszeiten Gemeindeverwaltung: Montag: 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr und 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr Dienstag: 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr und 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr Mittwoch: 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr…
Problemabfallentsorgung
Die Herbstsammlung für die Problemabfallsammlung findet in der Gemeinde Anger am 12.10.2022 von 15:30 – 16:30 Uhr im Wertstoffhof der Gemeinde Anger (Angerstraße 35, 83454 Anger) statt. Folgende Problemabfälle können abgegeben werden: Gifte, Abbeizmittel, Holzschutzmittel, flüssige, lösemittelhaltige Altfarben und Altlacke…
Anger-Kalender 2023 – ab sofort erhältlich!
In Zusammenarbeit mit Hans und Rosi Fürmann (www.roha-fotothek.de) ist ein Kalender entstanden, der das „Kleinod der Geschichte“ von Anger in Fotos wiedergibt. Liebevolle Kreuze, Kapellen oder Häuser erzählen in ihrem „Dasein“ von den Geschichten, Menschen und Traditionen… Holen auch Sie…
Erste Hilfe für die Seele
Im Alltag werden wir kaum darauf geschult, wie man helfen kann, wenn die Seele akut in Not ist. Daher widmet sich der aus vier Modulen bestehende Kurs der Vermittlung von Wissen über einen sicheren und ungezwungenen Umgang mit Menschen in…
Bäume zurückschneiden, Gehwege freihalten
Das Ordnungsamt der Gemeinde Anger bittet alle Grundstücksbesitzer, Äste von Bäumen, Sträuchern und Hecken, die verkehrs- oder sichtbehindernd in den Straßen- oder Gehwegraum ragen, bis zur Grundstücksgrenze zurückzuschneiden. Insbesondere die Gehwege müssen im Hinblick auf Fußgängerverkehr, Kinderwägen und Rollstuhlfahrer sowie…
Themenwoche – Energiewende Bayern
Das Bayerische Wirtschaftsministerium organisiert vom 10. bis zum 23. Oktober 2022 wieder Themenwochen, diesmal unter dem Motto “Im Team Energiebildung vorantreiben”. Im Rahmen von #TeamEnergiewende werden in enger Zusammenarbeit mit den Partner und Unterstützern kostenlose Veranstaltungen und Aktionen durchgeführt. Dabei…
Gemeindereport Frühjahr 2022
Der neue Gemeindereport Frühjahr 2022 ist nun auch online verfügbar und kann hier als PDF heruntergeladen und gelesen werden: Gemeindereport Frühjahr 2022 Hier finden Sie auch noch das Quiz: Quiz Gemeindereport Frühjahr 2022 Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen!…
Grundsteuerreform
Nach einem Urteil des Bundesverfassungsgerichts muss die Grundsteuer neu berechnet werden, weil die momentanen Grundstückswerte teilweise noch auf Berechnungen aus den 1930er Jahren zurückgehen. Der Bund hat daraufhin einen Entwurf für die Grundsteuer verabschiedet. In der Praxis kommt die neue…
Menü